Ursulaschule Osnabrück

rss

CT-Modul angeschafft: Wir schauen in das Innere von Körpern

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Moderne Technik, moderne Physik, moderne Medizin - das an der Ursulaschule Osnabrück neu angeschaffte CT-Modul soll die Physik und die Medizin in unseren schulischen Angeboten verbinden und Schüler begeistern.

Mit dem Modul können keine ganzen Körperteile untersucht werden, was aufgrund der zu verwendenden Röntgenstrahlung auch gut so ist, trotzdem sind wir jetzt in der Lage Objekte hinsichtlich ihres inneren Aufbaus zu untersuchen. Woran ist dieser Frosch gestorben? Ist in dieser Pflaume ein Wurm? Hat dieser Käfer einen Bruch? - All diese Fragen können jetzt direkt experimentell im Unterricht geklärt werden und das an unserer Schule!

Dies soll aber nicht nur der Anschauung dienen, sondern bietet die interessante Möglichkeit, das Prinzip der zweidimensionalen Durchleuchtung mit Röntgenstrahlung, deren Abschwächung durch das Material und die Entstehung eines dreidimensionalen Bildes während des Prozesses zu sehen und nachzuvollziehen. Ein toller physikalischer Lerneffekt! Die Physiklehrer haben sich bereits mit dem Umgang des CT-Moduls vertraut gemacht und ein Oberstufenkurs in Physik hat erstmals damit gearbeitet. Das Seminarfach „Medizinische Physik“ profitiert nach den Sommerferien…

Für die Anschaffung waren wir auf externe Mittel angewiesen. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns sehr herzlich für großzügige Spendenmittel der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, dem Förderverein der Ursulaschule und einem Einzelspender!

Letzte Änderung am
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.