Ursulaschule Osnabrück

rss

MINT-Perspektiven: Mädchen treffen weibliche Führungskräfte

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Im Rahmen der IdeenExpo 2017 in Hannover fand in diesem Jahr zum ersten Mal ein Treffen von 30 MINT-interessierten Oberstufenschülerinnen mit insgesamt acht weiblichen Führungskräften, die in MINT-Berufsfeldern tätig sind, statt.

Begrüßt wurden wir von dem niedersächsischen Ministerpräsident Stephan Weil, moderiert wurde die gesamte Veranstaltung von Ranga Yogeshwar. Nach der Begrüßung und der kurzen Vorstellung der einzelnen Führungskräfte fanden insgesamt drei Gespräche in Kleingruppen statt, in denen jegliche Fragen bezüglich eines MINT-Studiums und anschließenden Karrieremöglichkeiten gestellt werden konnten und beantwortet wurden.

Deutlich wurde, dass Frauen sich in Bereichen wie Physik, Informatik oder Maschinenbau keinesfalls verstecken sollten. Der Spruch „Frauen und Technik…“ sei veraltet und würde mit dem heutigen gefestigten Rollenbild nicht mehr korrespondieren, so Yogeshwar. Die allgemeine Message ist: Lasst Euch nicht von jemandem einreden, einen speziellen Beruf oder ein Studium sollte man als Mädchen nicht machen, sondern macht, was euch Spaß macht. Macht etwas, wofür Ihr brennt; denn nur so könnt Ihr erfolgreich sein!

Letzte Änderung am
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.