Ursulaschule Osnabrück

rss

USA-Austausch

Wir schreiben den 10. März 2017, es ist ein Freitag. 15 Schüler und zwei Lehrer der Ursulaschule stehen am Flughafen Münster/Osnabrück und warten darauf, einchecken zu können. Von der Müdigkeit aller merkt man nichts (man bedenke: es ist 5 Uhr morgens), denn dafür ist die Aufregung und die Vorfreude zu groß.

Alle haben Erwartungen, Vorstellungen und Hoffnungen, was den Austausch betrifft.  Alle freuen sich auf 14 Tage Amerika – und niemand soll enttäuscht werden.
 
„Ich erwarte von dem Austausch, dass ich die amerikanische Kultur von einer anderen Seite als der touristischen kennenlernen kann und meine Sprachkenntnisse ausbauen kann. Außerdem hoffe ich auf eine nette Gastfamilie und das wir 15 Schüler untereinander gute Freunde werden“, in etwa so sahen 15 von 15 Zetteln mit Erwartungen aus, die Malin, Paula und ich vor der Reise für den Bericht danach einsammeln sollten. Alles in allem wurden alle dieser Erwartungen erfüllt, jedoch sind wir mit viel mehr Erfahrungen nach Deutschland zurück geflogen als 14 Tage zuvor nach Washington D.C..

Das Erste was uns auffiel, war die Begabung der Amerikaner im Smalltalk, von der sie auch recht häufig Gebrauch machten. Ob an der Kasse im Walmart oder beim Betreten diverser Geschäfte, man konnte immer mit einem freundlichen „Hey, how are you doing today?“ rechnen.

Ein weiterer Punkt der Jedem (ohne Ausnahme) im Gedächtnis geblieben ist, ist das amerikanische Essen. Chipotle, Taco Bell, Wendy's, Crispy Cream – unzählige Fastfood-Ketten, die man lange nicht mehr zählen kann. Burger über Tacos über Mango Chicken – von Mexikanisch bis Chinesisch gab es alles, was das Herz begehrt. Da ertappt man sich manchmal dabei, wie man sich wünscht nach der Schule mit seinem Austauschschüler mit dem Auto, laut Musik hörend, in den Drive-Thru von Five Guys zu fahren...

Ebenfalls positiv werden wir Padua und vor allem ihre Schüler in Erinnerung behalten. Kaum betrat man die Cafeteria, wurde man mit unzähligen Fragen bombardiert und sofort in Gespräche verwickelt. Insbesondere durch diese Gespräche hat sich unsere Aussprache verbessert und natürlich auch unser Vokabular.

Was denke ich jeder von uns vermissen wird, sind unsere Gastfamilien. Alle waren außerordentlich bemüht, uns einen unvergesslichen Aufenthalt zu ermöglichen, und man hat sich nach ein zwei Tagen Eingewöhnung sehr schnell zuhause gefühlt. Bis unsere Austauschschüler uns in Deutschland besuchen kommen, kann die Zeit also nicht schnell genug herum gehen!

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiterin

Daniela Boßmeyer-Hoffmann

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Mediengestaltung mit Profis

Mediengestaltung mit Profis

Trotz Sommerwetter und vieler Schulklausuren zeigten sich neun Schüler der Ursulaschule hochmotiviert, an zwei Nachmittagen im...

Weiterlesen
Neue spannende Bücher in der Schulbibliothek

Neue spannende Bücher in der Schulbibliothek

Sommerzeit ist Lesezeit. Wir haben für Euch viele spannende und unterhaltsame Bücher angeschafft. Die Bücher aus...

Weiterlesen
Fairdinand ist für Euch da!

Fairdinand ist für Euch da!

Auch zu Beginn dieses Schuljahres waren bei „Fairdinand, der Ökostand“, dem mobilen Umweltladen der Ursulaschule, wieder...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
World Cleanup Day

World Cleanup Day

Die Klimabotschafter im Projekt „Plastiktütenfreies Osnabrück“ erreichen immer wieder spannende Anfragen. Wir werden zu Konferenzen und...

Weiterlesen
PlasTickst Du noch ganz richtig?

PlasTickst Du noch ganz richtig?

„Der vermüllte Planet“, schreibt Der Spiegel. „Die Plastik-Lüge“, titelte Die Zeit. Und das auslandsjournal vom ZDF...

Weiterlesen
Feierliche Einführung

Feierliche Einführung

Schon seit Beginn des neuen Schuljahres leitet Daniela Boßmeyer-Hoffmann die Ursulaschule. Am Freitag, 10. September, fand...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor

Leitbild der Ursulaschule Osnabrück

Wer wir sind Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der...

Weiterlesen
Informationsveranstaltungen zum Thema Medienkompetenz

Informationsveranstaltungen zum Thema Medienkompet…

Liebe Eltern, Kinder und Jugendliche müssen lernen, selbstbewusst und sicher mit den virtuellen Welten umzugehen. Der Verein...

Weiterlesen
Ereignis im Bild – Zwischen Bilddokumentation und Bildinszenierung

Ereignis im Bild – Zwischen Bilddokumentation und …

Eine Ausstellung von Schülerarbeiten aus den Grund- und Leistungskursen der Jahrgangstufen 11 und 12 ist derzeit...

Weiterlesen
Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok