Ursulaschule Osnabrück

rss

Domdetektive on tour

Domdetektive on tour -   zwei Tage in der  Projektwoche für die fünften Klassen der Ursulaschule 

Wir, die Klasse 5a und 5d der Ursulaschule, Herr Deboi, Frau Bartholomäus und Frau Gohmann sind Utopianer und kommen vom Planeten Utopia, viele Lichtjahre von der Erde entfernt - so unsere Vorstellung. Wir sind deshalb zur Erde aufgebrochen, um eines dieser riesigen Gebäude der Erde zu erkunden, den Osnabrücker Dom. 

Was hat es mit diesem Gebäude auf sich, das sich von den anderen Gebäuden der Stadt Osnabrück unterscheidet? Welche Geheimnisse finden sich dort, welche Symbole sind zu entdecken und wofür stehen sie?

Mit Kompass, Fernglas, Fotoapparat, Taschenlampe, Notizblock und einem Bleistift ausgestattet machten wir uns auf den Weg zu eben jenem Gebäude, um in detektivischer Kleinarbeit diesem Gebäude einige Geheimnisse zu entlocken. Auch galt es, ein sehr altes Instrument, genannt Orgel, zu erforschen.

Vor dem Dom wurden wir von sehr freundlichen Erdenfrauen vom Diözesanarchiv und vomDiözesanmuseum begrüßt. Ihnen hatten wir bereits im Vorfeld unserer  Erkundungen unser Kommen angekündigt, und von ihnen erhofften wir uns fachkundige Hilfe bei unseren detektivischen Recherchen. 

Was würden wir entdecken?

Die Gruppe teilte sich. Die eine Gruppe ging mit Herrn Deboi zu einer kleinen Kirche, die direkt neben dem großen Dom steht, der Gymnasialkirche. Herr Deboi hat uns dort zunächst eine kleine Einführung in die Orgel gegeben. Danach hat er uns verschiedene Knöpfe gezeigt und erklärt.

Manche von uns durften etwas auf der Orgel vorspielen. Toll !!!...

Die andere Gruppe betrat mit Frau Bartholomäus bzw. mit Frau Gohmann den großen Dom. Gut, dass die Erdenfrauen uns vorher ein Arbeitspapier gaben, denn in diesem großen Gebäude befinden sich viele ganz interessante Gegenstände - zu viele, um sie während einer Detektivrecherche untersuchen zu können. Die Begleitung der Erdenfrauen bei unseren Forschungen stellte sich als wirklich, wirklich hilfreich heraus.

img 2464

So konzentrierten wir uns bei unseren Untersuchungen auf viele der Tiere, die im Dom dargestellt sind: Adler, Lamm, Hahn, Löwe..., wo waren sie zu finden? Kniffelig, sie zu finden.... Auch auf Veränderungen, die im Laufe der Geschichte am Dom festzustellen sind, richteten wir unser Interesse. Des Weiteren sollten wir das Zeichen des Bischofs finden, erklären und in den Grundriss des Doms einzeichnen.

Das war doch ein gelungener Tag!!!!!

Aber - was nun mit all unseren Informationen über die Tiere im Dom und über die Domgeschichte ????

Detektive können sich nicht nur darauf verlassen, Informationen zu sammeln. Es ist genauso wichtig diese auszuwerten. 

Also trafen sich die Utopianer am zweiten Tag ihres Projektes zur Auswertung der gesammelten Fakten.

img 2562

Wir erstellten große Plakate, auf denen wir die gefundenen Tiere und die Geschichte des Doms erklärten. Schließlich sollen bei unserer Rückkehr nach Utopia alle Utopianer von dem große Gebäude, dem Osnabrücker Dom, seinen Tiersymbolen und deren Bedeutung, seiner Geschichte, von der Königin der Instrumente, der Orgel, kurz von den Geheimnissen erfahren, die wir in der kurzen Zeit erforschen durften.

Viele Dinge gäbe es noch zu erkunden. Aber unsere Zeit hier ist begrenzt. Wir müssen zurück nach Utopia.

Es lohnt sich sicher zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal utopianische Detektive on tour zu schicken, um dem Dom weitere Geheimnisse zu entlocken. Sinnvoll ist es aber dann auch wieder, die Hilfe der netten Erdenfrauen in Anspruch nehmen zu können. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön stellvertretend für alle an Frau Dorner und Frau Gladen.

Insgesamt war es ein tolles, gelungenes Projekt. Es hat ganz viel Spaß gemacht.

Letzte Änderung am
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiter: Rolf Unnerstall

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Alle meine Entchen…

Alle meine Entchen…

Seit einigen Tagen watschelt eine Entenmutter mit ihren Küken über Wiesen und Höfe der Ursulaschule.

Weiterlesen
Erfolgreiche Leichtathleten

Erfolgreiche Leichtathleten

Bei sonnigem Spätsommerwetter trafen sich die sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler der Osnabrücker Schulen zum leichtathletischen Dreikampf....

Weiterlesen
Skifahrt für Anfänger - Ritzenried 2010

Skifahrt für Anfänger - Ritzenried 2010

Skifahren nach dem Motto: »Die Abfahrt war nicht immer leicht, aber für die Anfänger hat’s gereicht...« Vom...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Ein soziales Projekt durchführen

Ein soziales Projekt durchführen

Im Rahmen des Seminarfaches haben wir uns für das dritte Halbjahr vorgenommen, ein soziales Projekt durchzuführen....

Weiterlesen
Kultur kann Spaß machen!

Kultur kann Spaß machen!

Die Kulturreporter, die aus dem Profilkurs „Welt der Medien“ der Jahrgangsstufe 10 der Ursulaschule Osnabrück kommen,...

Weiterlesen
Aus aller Welt

Aus aller Welt

Jedes Jahr werden an unserer Schule Austauschschüler, die für ein Jahr bleiben, von Andrea Mielke betreut....

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Fünf Rennen, vier Siege, drei zweite Plätze

Fünf Rennen, vier Siege, drei zweite Plätze

Am 8. Oktober 2014 fand der jährliche Staffeltag der Osnabrücker Schulen auf der Illoshöhe statt. Wie...

Weiterlesen
Bericht von der Wasserski- und Wakeboard AG

Bericht von der Wasserski- und Wakeboard AG

In diesem Schuljahr fand erstmals eine Wasserski- und Wakeboard AG an der Ursulaschule statt. Für die...

Weiterlesen
Kulinarisches Rahmenprogramm beim Sommerkonzert

Kulinarisches Rahmenprogramm beim Sommerkonzert

In diesem Jahr gab es anläßlich des Sommerkonzertes ein tolles Rahmenprogramm auf dem Schulhof der Ursulaschule.

Weiterlesen
Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.