Logo
Diese Seite drucken

Betriebsbesichtigung

Am 6. Juni 2019 machten wir, die Klasse 10a, uns mit Frau Botterhuis und Herrn Koltermann, unserem Politiklehrer, auf den Weg nach Belm, um dort die Gewürzfirma AVO zu besuchen. Schon vor mehr als 150 Jahren wurde diese in Osnabrück gegründet, weshalb dort auch die Zentrale ist.

Inzwischen ist AVO weltweit vertreten und exportiert als einer der größten Produzenten seiner Branche Gewürze, Marinaden, Ketchup und ähnliches in viele Länder. Beeindruckt von diesen Fakten nahmen wir von oben bis unten in Schutzkleidung eingehüllt an einer Führung teil. Für die meisten bot dies die erste Möglichkeit hinter die Kulissen solch eines riesigen und bedeutenden Betriebes zu schauen.

Die AVO-Mitarbeiter führten uns durch die unglaublich großen Hallen, in welchen die verschiedenen Produktionsschritte abliefen. Wir durften uns von massiven Mischgeräten über Packstationen bis zu den Lagern mit tausenden von Lagerplätzen alles anschauen. Der starke Geruch von Gewürzen und Ketchup war zunächst ungewohnt und in einer der Hallen so stark, dass die gesamte Klasse einen heftigen Hustenanfall bekam, wurde jedoch mit der Zeit zur Gewohnheit.

Mit Humor und Offenheit erklärten uns die Mitarbeiter alles und gingen auf viele Fragen ein. Am Ende unserer Betriebsbesichtigung bekamen wir alle eine kleine Präsentbox und waren begeistert von der breiten Vielfalt die hinter dem Familienunternehmen steckt.

Wir hätten uns vorher nicht erdacht, an welch bekannte Firmen der Lebensmittelindustrie ein Betrieb aus unserem Landkreis liefern würde und dass sie im Besitz von europaweit größten Maschinen und fortgeschrittenen Technologien sind. Die Reichweite des Unternehmens, der Produktionsvorgang und das Team haben uns stark beeindruckt und wir bedanken uns für diese interessanten Einblick.

 

Letzte Änderung am
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.