Ursulaschule Osnabrück

rss

First Lego League 2018

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Auch dieses Jahr haben wir wieder an der First Lego League (FLL) teilgenommen. Vor den Sommerferien haben wir begonnen, uns mit den Robotern zu beschäftigen. Danach haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt (Infinity und Fresh B) und in diesen Gruppen haben wir uns wieder aufgeteilt zu verschiedenen Untergruppen.

Diese Gruppen hatten verschiedene Aufgaben, zum Beispiel: Roboterdesign, die Forschungspräsentation vorzubereiten, Modelle vorbereiten und die Roboter zu programmieren. Um die Forschungspräsentationen noch zu verbessern, haben wir die Arbeitsgruppe Fernerkundung und digitale Bildverarbeitung an der Universität Osnabrück besucht.

Zudem haben wir uns an manchen Samstagen vor der FLL getroffen, um die Aufgaben zeitlich zu schaffen. Und dann war es soweit, die FLL, die in unserer Aula stattgefunden hat, stand vor der Tür. Zuerst mussten wir das Teamwork absolvieren, danach haben die beiden Gruppen ihre Forschungspräsentationen gehalten.

Am Nachmittag war dann das große Robot-Game, auf das alle gewartet haben, wo Mensch und Maschine an ihre Grenzen gingen.

Aber kommen wir nun zur Bewertung: Die Forschungspräsentrationen haben beide Gruppen sehr gut absolviert, wobei die Gruppe Infinty den ersten Platz bei dieser Kategorie erreicht hat. Im Robot-Game, was das Finale des Tages war, erreichte die Gruppe Fresh B den ersten Platz. Insgesamt haben beide Gruppen von sechs Pokalen drei nach Hause gebracht. Auf Grund dieser Tatsache darf die Gruppe Fresh B in die nächste Runde nach Aachen im Februar fahren.

Hier ein Video vom Tag:

2018 12 20 FLL Video

Hier noch einige Informationen zur FFL:

Was ist die FIRST LEGO League?
FIRST LEGO League (FLL) ist ein Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführen möchte. Grundlage der FIRST LEGO League ist ein Roboter-Wettbewerb mit Spaß-Charakter, bei dem Kinder und Jugendliche mit Hilfe eines Roboters knifflige Aufgaben zu erfüllen haben. Die Kinder und Jugendlichen forschen innerhalb eines Teams zu einem vorgegebenen Thema, planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, um die Aufgaben zu meistern.

Die FLL-Teams erfahren dabei alle Stufen einer echten Produktentwicklung. Das beinhaltet den Start mit einem Problem - verbunden mit ungenügend Ressourcen und ungenügend Zeit. Die FLL-Teams wissen zudem nicht, wie ihre Konkurrenten in den Wettbewerb starten. FLL ist in jeder Hinsicht ein Mikrokosmos einer realen Firma.

Die FLL wird weltweit in mehreren Wettbewerbsstufen ausgetragen. Zur Teilnahme berechtigt sind Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahre. Im Deutschland gehen in diesem Jahr 512 Teams in 36 Regionen an den Start. An der Ursulaschule werden seit 2007 Teams auf die FLL vorbereitet und zu Wettbewerben begleitet. Bei Schülern und verantwortlichen (Informatik-) Lehrern entstanden dabei schnell die Idee und der Wunsch, selbst einmal einen Regionalwettbewerb an der Ursulaschule auszurichten. In diesem Jahr hat zum zweiten Mal ein Regionalwettbewerb an der Ursulaschule stattgefunden

Wertungskategorien:
Die Teams werden vier Bewertungskategorien geprüft, die zu gleichen Teilen in die Gesamtwertung eingehen:

Robot-Game
Der „Kernwettbewerb“: Auf einem eigens von Lego für den Wettbewerb entwickelten Spielfeld müssen die Teams mit Hilfe eines selbst gebauten, autonom handelnden Roboters (nicht „ferngesteuert") bestimmte Aufgaben erledigen.

Roboterdesign
Eine Jury bewertet den Roboter im Hinblick auf Konstruktion und Programmierung.

Teamwork
Anhand einer Teamwork-Aufgabe wird jedes Team vor einer Jury auf Teamfähigkeit geprüft.

Forschungspräsentation
Die Teams arbeiten im Vorfeld des Wettbewerbs an einem Forschungsauftrag. Am Wettkampftag werden die Ergebnisse vor der Jury präsentiert und bewertet.
Die Platzierung in jeder Wertungskategorie geht zu gleichen Teilen in die Gesamtwertung ein. Der Gesamtsieger in Osnabrück qualifiziert sich für das "Deutschland-Halbfinale" im Forum des Nixdorf-Museums in Paderborn. Im letzten Jahr gelang dies MindFactory aus Bramsche, die also als Titelverteidiger an den Start gehen.

 2018 12 20 FLL 02 2

 

Letzte Änderung am
Mehr in dieser Kategorie: « Körperwelten besucht
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.