Ursulaschule Osnabrück

rss

Ursulaschülerin präsentiert Fantasy-Roman

„Das Zeichen des Raben“ heißt der Fantasy-Roman von Anna Birkemeyer, der am Samstag in den Altstädter Bücherstuben mit einer Lesung vorgestellt wurde. Bereits in der 8. Klasse hat Anna, die derzeit die 10. Klasse besucht, das Buch geschrieben, das nun im Rahmen des neuen Projekts „Osnabrücker Jugendliteratur“ veröffentlicht wurde.

Es ist für fünf Euro in unserer Bibliothek zu kaufen. Man kann es auch in der Stadt erwerben, z.B. in den Altstädter Bücherstuben, in der Dom Buchhandlung, in der Buchhandlung zur Heide sowie im NOZ-Shop in der Großen Straße erhältlich.

Im „Das Zeichen des Raben“ geht es um Werkatzen und ein geheimnisvolles Zeichen. Die Werkatzen leben in Wäldern, abgeschieden von der Zivilisation der Menschen. In einer Nacht findet der junge Werkater Spalathien in einer seit langem versteckten Höhle ein seltsames Amulett mit einem Anhänger in Rabengestalt. Unter seiner Berührung löst es sich auf und lässt ein seltsames Zeichen auf seiner Haut zurück. Bald erfährt Spalathien, dass es mit diesem handtellergroßen Bild eines Raben knapp über seinem Herzen etwas Besonderes auf sich hat. Und er lernt Lilith kennen, die ebenfalls das mysteriöse Zeichen des Raben trägt. Doch der mächtige Alakir will die Kraft des Zeichens für seine eigenen Zwecke nutzen und nimmt Spalathien und Lilith in Gefangenschaft. Die beiden beschließen, die Flucht zu wagen…

Hier könnt Ihr einen kleines Ausschnitt hören (vorgelesen von Anna): AUDIO

Herausgeber sind der Verein für soziale Kommunikation e.V. sowie Dr. Tobias Romberg, Journalist und Lehrer an der Ursulaschule. „Meine Kollegin Ute Baye legte mir vor gut einem Jahr das Buch von Anna vor. Ich war sofort begeistert. Da ich schon häufiger von Schülern gehört habe, dass sie Bücher schreiben, begann ich Unterstützer zu suchen, um junge Autoren zu fördern“, so Romberg.

Mit finanzieller Unterstützung durch die Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung, die Stadt Osnabrück sowie die Unternehmen Pressegrosso Mölk, Steinbacher Druck und VGH konnten nun in einer Erstauflage 500 Exemplare gedruckt werden. Alle Einnahmen aus dem Verkauf von „Das Zeichen des Raben“ sollen zukünftig in die Förderung weiterer junger Autoren bzw. dem Druck weiterer Werke fließen.

2018 11 14 Jugendliteratur OS 02
Bildunterschrift: Karin Steinke-Klingenburg, Inhaberin der Altstädter Bücherstuben, und Anna Birkemeyer nach der Lesung

Bei der Lesung am vergangenen Samstag in den Altstädter Bücherstuben las nicht nur Autorin Anna Birkemeyer, sondern auch am Projekt beteiligte Personen sowie Unterstützer wie zum Beispiel Katrin Hafemann vom Kulturamt der Stadt Osnabrück sowie Karin Steinke-Klingenburg, Inhaberin der Altstädter Bücherstuben.

„Ich schreibe Geschichten, weil es mir große Freude bereitet, den Figuren und Ideen aus meiner Fantasie mit Worten Ausdruck und Gestalt zu geben“, sagt Autorin Anna Birkemeyer, die bereits an der Fortsetzung von „Das Zeichen des Raben“ arbeitet.

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiterin

Daniela Boßmeyer-Hoffmann

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Klassentag

Klassentag

Am 20. Juni 2019 besuchten wir, die Klasse 9a, mit Frau Horstmeyer und unserem Klassenlehrer Herrn...

Weiterlesen
Big Band im Impro-Fieber!

Big Band im Impro-Fieber!

Einen ganzen Tag lang setzte sich die Big Band der Ursulaschule mit dem Thema „Improvisation“ auseinander....

Weiterlesen
Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit

Am 24. Januar gingen wir, die Klasse 7a, zum Rathaus, wo wir uns mit dem Stadtführer...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Plasticbusters reloaded

Plasticbusters reloaded

Im vergangenen Schuljahr haben die Klimabotschafter mehrmals in unserer Aula ihr Stück „Plasticbusters“ aufgeführt.

Weiterlesen
Zwei Länder räumen auf

Zwei Länder räumen auf

Am vorletzten Schultag wurde es in der Ursulaschule nochmal wuselig. Die Klimabotschafter sowie der Profilkurs „Welt...

Weiterlesen
Ist Plastik (Un)vermeidbar?

Ist Plastik (Un)vermeidbar?

Mit dieser Frage beschäftigten sich Wissenschaftler, Politiker und Interessierte auf der diesjährigen Sommerakademie der Deutschen Bundesstiftung...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor

Leitbild der Ursulaschule Osnabrück

Wer wir sind Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der...

Weiterlesen
"Abi Zukunft"

"Abi Zukunft"

Die Berufsorientierung der Ursulaschule nimmt ihre Schülerinnen und Schüler früh an die Hand, um Wege aufzuzeigen,...

Weiterlesen
Roboter restaurieren Tempelanlage

Roboter restaurieren Tempelanlage

Zwei Teams der Ursulaschule nahmen an diesem Wochenende am Regionalentscheid der diesjährigen World Robot Olympiad (WRO)...

Weiterlesen
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.