Ursulaschule Osnabrück

rss

CrossCheck

Seit einigen Wochen interviewen Schülerinnen und Schüler des Profilkurses „Welt der Medien“ einige Bewohnerinnen und einen Bewohner der Pflegeeinrichtung St. Clara. „CrossCheck“ heißt dieses vom Theater Osnabrück initiierte Projekt, das Generationen zusammenbringt und sich an die Inszenierung „Verbrennungen“ des Theaters Osnabrück, die am 23. Februar 2019 Premiere gefeiert hat, anlehnt.

Die Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 9 recherchieren zum Leben von Menschen der älteren Generation. Sie schreiben Texte und erstellen Audio-Beiträge, die demnächst auf einer Webseite veröffentlicht und im Radio ausgestrahlt werden.

Vor der Premiere des Stückes „Verbrennungen“ hatten die Schülerinnen und Schüler ein straffes Programm: Sie lernten an zwei Nachmittagen eine interessante Person kennen, nämlich Tuğsal Moğul, diplomierter Schauspieler, Regisseur, Anästhesist und Notarzt. Am Theater Osnabrück inszenierte er 2016/2017 die Uraufführung von Anis Hamdouns Stück „Die unbekannte Stadt“. In der Spielzeit 2017/2018 führt er bei Florian Zellers „Vater“ Regie.

2019 02 28 Crosscheck 01 SAM 2246

An zwei Nachmittagen leitete er im Theater Osnabrück für die Schülerinnen und Schüler der Ursulaschule einen Schreibworkshop. Dabei ging es um die jeweilige Biografie der interviewten Seniorinnen und Senioren, vermischt mit den eigenen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler. Durch die thematische Beschäftigung mit der Inszenierung „Verbrennungen“ schaffte Tuğsal Moğul einen sensiblen Zugang zu dem Thema „Flucht“.

Einen Tag vor der Premiere von „Verbrennungen“ absolvierten die Schülerinnen und Schüler einen weiteren Workshop. Die Theaterpädagogen des Theaters Osnabrück, Sophia Grüdelbach und Simon Niemann, besuchten die Ursulaschule und bereiteten die Jugendlichen auf das thematisch harte und beklemmende Stück vor.

Einen Tag später ging es dann in feinem Zwirn zur Premiere des Stückes. Schülerin Carina hat es wie folgt erlebt:

„Zu Beginn empfand ich, auch nach der ausführlichen Vorbereitung im Unterricht, das Stück als ziemlich verwirrend und langwierig. Nach dem ersten Teil war ich auch verwundert, warum „Verbrennungen“ als so heftig beschrieben wurde. Allerdings änderte sich meine Meinung schlagartig im zweiten Teil: Es war kein Stück vorhersehbar und Spannung sowie Schreckmomente entstanden, welche mich komplett in den Bann gezogen haben. Insgesamt hat sich das Theaterstück stark entwickelt und mich persönlich sehr berührt. Dadurch würde ich es jedem (geduldigen) Interessierten weiterempfehlen.“

2019 02 28 Crosscheck 02 verbrennungen 04

Hier geht es zu einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung zur Premiere: https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1663082/premiere-im-theater-osnabrueck-spannendes-stueck-verbrennungen-2

Die Ursulaschule bedankt sich bei allen, die in den vergangenen Wochen am Projekt „CrossCheck“ als Organisatoren, Betreuer und Interviewpartner teilgenommen haben. „CrossCheck“ ist ein Theaterprojekt in Kooperation mit dem Theater Osnabrück, der Ursulaschule, der Pflegeeinrichtung St. Clara und dem lokalen Radiosender OS-Radio 104,8. Folgende Fragen stehen während des Projekts im Vordergrund: Was bedeutet der Begriff „Heimat“ heute für mich? Wo liegen die Wurzeln der Bewohnerinnen und Bewohner meiner Stadt? Was sind die Geschichten von Menschen, die mir im Alltag sonst nicht begegnen?

Angeleitet werden die Recherchearbeiten von Sophia Grüdelbach, Theaterpädagogin vom Theater Osnabrück, Andreas Menke, Chefredakteur von OS-Radio 104,8., und Dr. Tobias Romberg, Lehrer der Ursulaschule.

2019 02 28 Crosscheck 03 verbrennungen 09

Fotos: Kerstin Schomburg sowie Ursulaschule Osnabrück

Letzte Änderung am

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiterin

Daniela Boßmeyer-Hoffmann

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
„Être jeune en Allemagne“

„Être jeune en Allemagne“

„Être jeune en Allemagne“ – „Jung sein in Deutschland“, unter diesem Thema stand ein Projekt, an...

Weiterlesen
Auf der Suche nach…

Auf der Suche nach…

einer lebenswerten und humanen Gesellschaft haben sich Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs „Soziales Seminar“ in der...

Weiterlesen
CrossCheck

CrossCheck

Seit einigen Wochen interviewen Schülerinnen und Schüler des Profilkurses „Welt der Medien“ einige Bewohnerinnen und einen...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Erkannt?

Erkannt?

Wie gut kennst Du Deine Schule? In unserer Aula hängen neue Kunstwerke. Sie stellen Ausschnitte oder...

Weiterlesen
Preisträgerin Riekje Heuter

Preisträgerin Riekje Heuter

Die Ursulaschule ist stolz, Riekje Heuter mit dem Coubertin-Schulpreis 2019 auszuzeichnen. Pierre de Coubertin (1863-1937) war...

Weiterlesen
Teilchenbeschleuniger

Teilchenbeschleuniger

Hallo, ich habe in diesem Schuljahr beim Drehtürprojekt mitgemacht und einen Aufsatz über Teilchenbeschleuniger und Teilchenphysik...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor

Leitbild der Ursulaschule Osnabrück

Wer wir sind Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der...

Weiterlesen
"Abi Zukunft"

"Abi Zukunft"

Die Berufsorientierung der Ursulaschule nimmt ihre Schülerinnen und Schüler früh an die Hand, um Wege aufzuzeigen,...

Weiterlesen
Roboter restaurieren Tempelanlage

Roboter restaurieren Tempelanlage

Zwei Teams der Ursulaschule nahmen an diesem Wochenende am Regionalentscheid der diesjährigen World Robot Olympiad (WRO)...

Weiterlesen
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.