Logo
Diese Seite drucken

Selbstverteidigungskurs für die 10. Klasse

Am 4. Juni 2019 fand von der fünften bis zur achten Stunde ein Kurs zum Thema „Selbstverteidigung“ statt. Der Kurs wurde von Gaby Bothe geleitet und es ging vor allem darum, wie man sich in Situationen, die noch nicht direkt bedrohlich, aber schon unangenehm sein können, am besten verhält. Frau Bothe erzählte immer wieder Geschichten, welche sie selbst oder Bekannte von ihr erlebt haben.

So hat Schüler Peter Winkes den Kurs erlebt:

Schläge, Konter, Kombinationen, Würfe - aber vor allem das Vermeiden von Eskalationssituationen lernten die Jungen aus der Klasse 10c am Dienstag, den 4. Juni, in der 7. und 8. Stunde. Nach einem sehr unterhaltsamen Warm-up zu Rammstein-Musik wies uns Kampfsportler und Mitschüler Max Bakenecker in Techniken diverser Kampfsportarten ein, unter anderem Ninjutsu, Krav Maga, MMA und Karate.

Nach der Einführung hatten wir die Möglichkeit, mit unseren Klassenkameraden diese Konter und Würfe zu üben. Der Kurs hat jedem Jungen aus der Klasse gezeigt, wie gefährlich gewalttätige Auseinandersetzungen sind, und dass es diese zu vermeiden gilt.

Mir persönlich hat der Selbstverteidigungskurs sehr gut gefallen, da wir nicht nur über potenzielle Eskalationsszenarien gesprochen haben, sondern richtig auf eine solche Situation vorbereitet wurden und jetzt wissen, wie man sich selbst verteidigen kann. Eine tolle Erfahrung!

(M. Steinkamp-Ahrens)

Letzte Änderung am
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.