Ursulaschule Osnabrück

rss

KlarSicht-Parcours und „Bleib bei Nein!“

Am Dienstag, 3. März, durften Schüler der Jahrgangsstufe 8 den KlarSicht-Parcours des Caritasverbandes machen, welcher in fünf Stationen unterteilt war. An der ersten Station wurde man über die Sucht von Tabak und Rauchen aufgeklärt, an der zweiten über die Werbung von alkoholischen Getränken, die einen oft manipulieren oder versuchen, uns zu zeigen, dass man nur mit diesem Getränk „cool“ ist.

Der eigentliche „KlarSicht-Parcours“ war die dritte Station, an der man eine Brille aufsetzen durfte, mit der man sehen konnte, wie man sieht, wenn man 1,0 Promille hat. An der vorletzten Station ging es um das Thema Alkohol und verschiedene alkoholische Getränke. Hier lernten die Schüler, dass der Alkohol erst nach einiger Zeit wirkt und man sich so überschätzt und immer mehr trinkt. An der fünften und letzten Station durften die Schüler dann selbst eine Geschichte rund um das Thema Alkohol, Rauchen, Drogen etc. mit Hilfe von Karten legen. Franziska Ballmann und Marie Hollemann von der Fachambulanz für Suchtprävention und Rehabilitation in Osnabrück führten uns durch das Programm.

Am Mittwoch, 4. März, ging es dann für die gesamte Jahrgangsstufe 8 um das Thema Rauchen, als zwei Chefärzte der Niels-Stensen-Kliniken zu Besuch in der Aula waren. Das Projekt „Bleib bei Nein!“ wurde an unserer Schule als Pilotprojekt durchgeführt.

Zuerst erzählte Dr. Petra Hoffknecht mittels einer Präsentation etwas über die Risiken und Folgen des Rauchens. Sie erklärte den Schülern genau, was mit dem Körper beim Rauchen passiert und dass es eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit gibt, an Lungenkrebs zu erkranken, wenn man raucht. Mit Bildern und Grafiken verdeutlichte sie dies. So zeigte sie beispielsweise ein Bild von einer Lunge, die nach dem Rauchen mit sehr viel Teer besetzt ist, und sagte dazu, dass das Rauchen im Allgemeinen sehr schlecht für die Organe sei.

Zudem sei es sehr schwierig, mit dem Rauchen aufzuhören, denn das Nikotin, was in Zigaretten ist, macht einen süchtig nach Zigaretten. Wobei die körperliche Sucht, das Nikotin, mit Medikamenten gut behandelbar ist. Schwieriger ist es jedoch die psychische Sucht zu behandeln, weil viele Leute Rauchen als Entspannung oder Belohnung sehen. Deswegen sei es super wichtig, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen.

Nach der Präsentation, im zweiten Teil, zeigte Dr. Christoph Hünermann einen Film, in dem ein Patient, der an Lungenkrebs erkrankte, weil er schon früh mit dem Rauchen angefangen hatte, etwas über sein Leben und die Zeit im Krankenhaus erzählte. Ihm musste ein ganzer Lungenflügel entfernt werden, da er dort einen Tumor hatte. Durch diesen Lungenkrebs wurde er eingeschränkt, früher machte er viel Sport, aber heute mit nur einem Lungenflügel geht das nicht mehr. Er erzählte auch über Geschmacksverluste. Für ihn haben eine Tomate und Fleisch gleich geschmeckt. Zwischendurch erzählten Ärzte im Film etwas zu den verschiedenen Behandlungsweisen, wie z.B. der Chemotherapie. Zum Schluss durften die Schüler nochmal eine echte Lunge, die zwischen zwei Glasscheiben eingeklemmt war, anschauen. Man konnte viel Teer und einen Tumor in der Lunge erkennen.

Die Schüler fanden es sehr interessant und haben auch einiges gelernt. Vielen Dank noch einmal an Frau Ballmann und Frau Hollemann vom Caritasverband sowie an Frau Dr. Hoffknecht und Herrn Dr. Hünermann von den Niels-Stensen-Kliniken.

Carla Wengeler

Foto: Daniel Meier/Niels-Stensen-Kliniken

Letzte Änderung am

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiterin

Daniela Boßmeyer-Hoffmann

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Slumtourismus

Slumtourismus

Im Fach Erdkunde hat sich die Klasse 9a bereits vor der Corona-Zeit mit dem Thema „Indien“...

Weiterlesen
Roboking 2008 Finale

Roboking 2008 Finale

Das Team zuseEins belegt beim internationalen besetzten Roboterwettbewerb Roboking 2008 einen hervorragenden geteilten 6. Platz bei...

Weiterlesen
Fünf Mannschaften, fünf Pokale!

Fünf Mannschaften, fünf Pokale!

Zu den Unterbezirksmeisterschaften im Schulschach traten in diesem Jahr 75 Mannschaften in sieben Wettkampfklassen (WK) an....

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Rückblick der Jüngsten

Rückblick der Jüngsten

Ein außergewöhnliches Schuljahr endet in diesen Tagen. Schülerinnen der Klasse 5d haben mit uns auf das...

Weiterlesen
Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch!

Unser FSJler Hakim Traoré hat es geschafft: Er hat seinen ersten Profivertrag in der Tasche. Aus...

Weiterlesen
Digitale Akademie

Digitale Akademie

Hier einige Ergebnisse aus dem diesjährigen Drehtürmodelld der Ursulaschule:        

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor

Leitbild der Ursulaschule Osnabrück

Wer wir sind Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der...

Weiterlesen
"Abi Zukunft"

"Abi Zukunft"

Die Berufsorientierung der Ursulaschule nimmt ihre Schülerinnen und Schüler früh an die Hand, um Wege aufzuzeigen,...

Weiterlesen
Roboter restaurieren Tempelanlage

Roboter restaurieren Tempelanlage

Zwei Teams der Ursulaschule nahmen an diesem Wochenende am Regionalentscheid der diesjährigen World Robot Olympiad (WRO)...

Weiterlesen
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.