ALOHOMORA!

Die Ursulaschule durfte zu Beginn des Schuljahres insgesamt 111 neue Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 5 begrüßen. 

Die Kinder hatten ihre neuen Mitschüler und Mitschülerinnen und die Klassenlehrerteams zwar schon vor den Ferien an einem Kennenlern-Tag zum ersten Mal in der Schule treffen können, waren aber am Einschulungstag trotzdem ziemlich aufgeregt, als sie morgens mit ihren Eltern in die Aula strömten. Dort begrüßten sie unsere Schulleiterin Frau Boßmeyer-Hoffmann und die Jahrgangskoordinatorin Frau Bohne mit dem Motto dieser Einschulung: „Wir öffnen unsere Türen für dich – fühl dich zuhause!“ Aber was passiert, wenn die ein oder andere Tür geschlossen bleibt? Wie öffnet man Türen an der Ursulaschule – vielleicht mit Harry Potters Zauberspruch „Alohomora“? Wissenswertes dazu erfuhren die Kinder von Frau Bohne und sie fanden heraus, dass man gar keine Zauberkräfte benötigt, um an der Ursulaschule alle möglichen Türen öffnen zu können: Freundlichkeit, Gelassenheit und Respekt den anderen gegenüber reichen dazu völlig aus! Anschließend wurde allen Familien ein interreligiöser Segen gespendet, bevor die Klassen 5a-5d mit ihren Klassenlehrerteams in das Haus 5 hinübergingen, um dort eine erste gemeinsame Schulstunde zu verbringen. Der Höhepunkt des Einschulungstages war der schließlich der feierliche Einschulungsgottesdienst im Dom für alle neuen Fünftklässler und ihre Eltern, den Frau Siemer und Frau Lünswilken vorbereitet hatten und der vom Generalvikar Herrn Beckwermert zelebriert wurde. Auch dieser Gottesdienst stand unter dem Motto „Wir öffnen unsere Türen für dich“, zeigte den neuen Ursulaschülerinnen und -schülern aber auch, dass sie selbst in ihrem Leben Türen für andere öffnen können. Als Andenken an diesen besonderen Tag segneten die Klassenlehrerteams ihre Schülerinnen und Schüler mit der Mutmach-Formel „Auch du kannst ein Türöffner sein!“ und übergaben jedem Kind als Symbol einen kleinen Schlüssel. Für den Weg zum Dom hatte sich der 6. Jahrgang der Ursulaschule übrigens eine Überraschung ausgedacht: Die „großen“ Schülerinnen und Schüler im Haus 5 stellten ein Spalier im Conrad-Bäumer-Weg und jubelten den neuen Fünftklässlern zu, als sie sich auf den Weg in den Gottesdienst machten – was für eine tolle Begrüßung an unserer Schule! Wir wünschen nun allen Kindern in den fünften Klassen, dass sie sich schnell an unserer Schule wohlfühlen und, frei nach unserem diesjährigen Schuljahresmotto, gemeinsam mit der Schulgemeinschaft der Ursulaschule aufblühen - habt eine tolle Schulzeit hier bei uns! Text und Screenshot: Carolin Bohne

Image

Wer wir sind

Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium und nutzen darüber hinaus als freie Schule unsere vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der einzelne Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Im Dialog mit anderen gelangen unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenen Erkenntnissen und Wertvorstellungen, lernen selbstständig zu urteilen und zu handeln.

Kontakt

Ursulaschule Osnabrück
Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
0541-318701
sekretariat@ursulaschule.de