Endlich wieder Turnierluft!

Am Freitag, 13. Mai (was für ein Datum!), begab sich eine Auswahl der Fußball-AG unserer Schule, bestehend aus zehn Jungs der Jahrgangsstufen 5 und 6, zum Schulzentrum am Sonnenhügel, um nach zweijähriger Pause endlich mal wieder an einem Fußballturnier teilzunehmen. Anlass war der Kreisentscheid im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, der normalerweise jährlich stattfindet und die siegreichen Mannschaften bis zum Bundesfinale nach Berlin kommen lässt. Ganz so weit ging es für uns dieses Mal nicht – aber fast…

Nach zwei sieglosen Vorrundenspielen konnten wir aufgrund der Disqualifikation einer Mannschaft als Gruppenzweite das Halbfinale erreichen, wo wir auf die Auswahl des Ratsgymnasiums trafen, die zuvor ihre beiden Gruppenspiele deutlich gewonnen hatte. Entsprechend angespannt war die Stimmung beim Anpfiff des Spiels.

Da der Fußball – und insbesondere Turnierwettbewerbe – ja seine eigenen Regeln schreibt, lief das Spiel tatsächlich zu unseren Gunsten und wir konnten in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung gehen. Die Ratser schafften zu Beginn der zweiten Hälfte zwar den Anschlusstreffer, aber unsere Jungs legten noch mal nach und erhöhten auf 3:1 – und schließlich kurz vor Schluss noch auf 4:1! Was für ein Sieg!

Somit standen wir dann im Finale gegen das Team der Oberschule am Sonnenhügel (OBSAS), von denen wir wussten, dass sie ihr Halbfinale ebenfalls deutlich mit 4:0 gewonnen hatten. Darüber hinaus waren sie als Mannschaft der „Sporteliteschule“ gespickt mit Auswahlspielern des VfL Osnabrück.

Unter dem Jubel der mittlerweile mehrere hundert Schüler umfassenden Zuschauergruppe gingen die Kicker der OBSAS in der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung und legten in der zweiten Hälfte mit dem 2:0 gegen uns nach. Die Stimmung war gedrückt, die Köpfe hingen, die ersten Krämpfe und kleinen Wehwehchen stellten sich ein, aber unsere Jungs haben sich nicht aufgegeben und kamen eine Minute vor Schluss noch zum Anschlusstreffer, zum 2:1. Kurz darauf jedoch wurde das Spiel abgepfiffen, so dass die Mannschaft der OBSAS nun im Stadtentscheid um das Weiterkommen spielt, während die Mannschaft der Ursulaschule stolz den zweiten Platz in Erinnerung mit nach Hause nimmt.

Was für eine tolle Leistung! Danke an die tapferen Recken der Klassen 5 und 6 sowie auch an Victor Thiele, der die Mannschaft als Sportassistent begleitet und gecoacht hat. Wir freuen uns auf weitere Turniere im Laufe der Saison!

Image
Text und Fotos: Hendrik Laermann
Image

Wer wir sind

Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium und nutzen darüber hinaus als freie Schule unsere vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der einzelne Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Im Dialog mit anderen gelangen unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenen Erkenntnissen und Wertvorstellungen, lernen selbstständig zu urteilen und zu handeln.

Kontakt

Ursulaschule Osnabrück
Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
0541-318701
sekretariat@ursulaschule.de