NDR im Unterricht

Am Freitag, den 29. April 2022, führte Frau Susanne Schäfer mit Schülerinnen und Schüler des Englischkurses im Jahrgang 12 von Frau Boßmeyer-Hoffmann ein Interview zum Thema „Was macht ein gutes Schulbuch aus?“.

Frau Schäfer recherchiert für eine Reportage zu diesem Thema für den Deutschlandfunk. Frederick Breuer findet, dass ein Schulbuch auch digital sein kann. Für ihn sind vor allem korrekte Lösungen zu den Aufgaben wichtig. Texte müssen für Frederick kurz und prägnant sein, um gute Erklärungshilfen zu sein.

Image

Für Sina Nilsson ist ein ansprechendes Layout wichtig. Nach ihrer Meinung muss ein Lehrwerk auch gut strukturiert sein, um das selbstständige Lernen zu fördern. Karoline Schulte meint, dass ein Text eine Länge von ein bis eineinhalb Seiten haben sollte. Für sie ist es vorteilhaft, wenn es neben dem Text einen breiten Rand gibt, um dort auch Notizen anfertigen zu können.

Zu guter Letzt präsentierte Kurt Steinkamp der Reporterin begeistert sein Lieblingsbuch aus dem Fachbereich Mathematik. Er lobte es als sein Lieblingsschulbuch aufgrund der guten Struktur, des Aufbaus und der exzellenten Klausurvorbereitung.

Image
Text und Fotos: D. Boßmeyer-Hoffmann
Image

Wer wir sind

Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium und nutzen darüber hinaus als freie Schule unsere vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der einzelne Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Im Dialog mit anderen gelangen unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenen Erkenntnissen und Wertvorstellungen, lernen selbstständig zu urteilen und zu handeln.

Kontakt

Ursulaschule Osnabrück
Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
0541-318701
sekretariat@ursulaschule.de