Zaubernuss und Felsenbirne

In den letzten Wochen hat die Botanik-AG mithilfe unseres tatkräftigen Hausmeisters ein neues Beet angelegt. An der Schranke bei den Chemieräumen war nach den Bauarbeiten für den neuen Bioraum eine Baubrache entstanden, die keinen besonders  schönen Anblick bot. Das wollten wir ändern!

Nach dem Entfernen von Wildpflanzen und einem schweißtreibenden Umgraben setzten wir einige einheimische Sträucher und Blumen, die vor allem im Frühjahr blühen und so den ersten Insekten Nahrung bieten. An den Zwergweiden haben wir in den letzten Tagen schon Bienen und Hummeln entdeckt, die dort nach Nahrung suchen und sie auch finden. Auch die Schlüsselblumen leuchten schon schön. Die Zaubernuss ist leider schon verblüht, die Kornelkirsche wird vermutlich erst im nächsten Jahr blühen, aber bei der Felsenbirne könnte es in diesem Jahr schon klappen.

Die letzten beiden Sträucher werden im Herbst auch mit Früchten unseren Vögeln Nahrung bieten, ebenso das Pfaffenhütchen, das unserer Meinung nach in einen katholischen Schulgarten gehört! Ein Insektenhotel soll noch aufgehängt werden und vielleicht folgt noch ein kleiner Heilpflanzengarten und ein Platz für Sandbienen.

Schaut ab und zu beim Vorbeigehen rein. Wir freuen uns auch immer über Rückmeldungen sowie über weitere Mitgärtner:innen.

Image
Text: Botanik-AG / Fotos: Tobias Romberg
Image

Wer wir sind

Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium und nutzen darüber hinaus als freie Schule unsere vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der einzelne Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Im Dialog mit anderen gelangen unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenen Erkenntnissen und Wertvorstellungen, lernen selbstständig zu urteilen und zu handeln.

Kontakt

Ursulaschule Osnabrück
Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
0541-318701
sekretariat@ursulaschule.de