Wallfahrt nach Rulle

Am Dienstag trafen wir Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 uns alle zu Schulbeginn auf dem Schulhof, um dann im 10-Minuten-Takt mit der Linie M1 nach Haste zu fahren. Wir sind am Ruller Weg ausgestiegen und haben uns in unseren vorher festgelegten Gruppen zusammengefunden.

Hintereinander weg, mit genügend Abstand, sind wir losgewandert. Die einzelnen Stationen waren große Steine mit Bildern, nach denen wir Ausschau hielten. An jedem zweiten Stein hielten wir an und haben gemeinsam gebetet oder etwas über den hl. Franziskus gehört.

Beim dritten Stopp von insgesamt vier haben wir Spiegelfolie bekommen und es wurde ein passender Text über das „sich selber sehen“ vorgelesen. Auf dem Weg zur nächsten Station haben wir alle geschwiegen und die Natur beobachtet. Unsere Gruppe hat es genau 2:43 Minuten geschafft, keinen Mucks zu sagen. Anschließend haben wir zusammengetragen, was wir unterwegs gehört, gesehen und gerochen haben.

Alle Klassen haben sich am Ende des Kreuzweges auf der Wiese an der Wallfahrtskirche „Maria Frieden“ in Rulle zusammengefunden. Hier wurde dann gepicknickt. Zum Abschluss sind wir gemeinsam in die Kirche gegangen und es wurden einige Fürbitten vorgetragen. Danach ging es wieder mit dem Bus zurück in die Stadt. Es war ein toller Vormittag!

Image
Image

Text: Johanna Lohr / Fotos: Katrin Botterhuis

Image

Wer wir sind

Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium und nutzen darüber hinaus als freie Schule unsere vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der einzelne Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Im Dialog mit anderen gelangen unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenen Erkenntnissen und Wertvorstellungen, lernen selbstständig zu urteilen und zu handeln.

Kontakt

Ursulaschule Osnabrück
Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
0541-318701
sekretariat@ursulaschule.de