Moscheebesuch

Zum Abschuss der Unterrichtseinheit „Islam“ unternahmen die Katholiken der Klasse 7a in Begleitung von Herrn Sahin und Frau Vallo einen Ausflug in die Merkez Moschee an der Iburger Straße in Osnabrück.

Dort fand eine Führung durch Herrn Yasin Kabaktepe statt (die Ehefrau war leider aufgrund eines anderen Termins verhindert). Themen wie Architektur (insbesondere im Zuge der Gastarbeitergeschichte), Gebet, Gemeinschaften, Gottesnähe und religiöse Sozialisation wurden angesprochen. Wir danken der Merkez Moschee und insbesondere Herrn Kabaktepe für das Ermöglichen dieses Besuchs und des damit verbundenen interreligiösen Austauschs, zu dem einige der Schülerinnen und Schülern sich wie folgt geäußert haben:

„Ich fand es da richtig cool, habe mich willkommen geheißen gefühlt. Es war dort gemütlicher als in einer Kirche, kleiner und der Boden mit Teppich bedeckt.“

„In dieser Moschee gibt es aus architektonischen Gründen zwei getrennte Gebetsräume, einen für Männer und einen für Frauen, mit jeweils getrennten Eingängen.“

„Es war toll, dass wir so viele Fragen stellen konnten.“

„Zum Abschluss gab es für alle eine halal-Süßigkeit und wir gingen begeistert zurück zur Schule.“

Text und Fotos: Furkan Sahin

Image

Wer wir sind

Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium und nutzen darüber hinaus als freie Schule unsere vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der einzelne Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Im Dialog mit anderen gelangen unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenen Erkenntnissen und Wertvorstellungen, lernen selbstständig zu urteilen und zu handeln.

Kontakt

Ursulaschule Osnabrück
Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
0541-318701
sekretariat@ursulaschule.de