Erfolge bei Bundeswettbewerb

Beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen haben die Schüler/innen der Ursulaschule der Jahrgangsstufen 8 bis 10 einen besonderen Erfolg erzielt:

Von den 50 fremdsprachenbegeisterten Teilnehmer/innen unserer Schule konnten ganze 11 Schüler/innen trotz der widrigen Umstände der Corona-Pandemie Landespreise und damit besondere Auszeichnungen erzielen. Die Schüler/innen haben sich nicht nur in einem starken Teilnehmerfeld der Region Weser-Ems durchgesetzt, sondern konnten sich mit ihren fantastischen Beiträgen auch auf Landesebene behaupten, so dass sie als Auszeichnungen Urkunden vom Land Niedersachsen und einen Geldpreis erhalten haben. Wie auch im letzten Jahr musste leider die diesjährige offizielle Verleihung der Urkunden der Landespreise seitens der Regionalbeauftragten des Wettbewerbs aufgrund der Corona-Krise ausfallen, so dass die Schüler/innen im Fachunterricht unter Beifall der Mitschüler/innen die Urkunden erhalten haben. Dies sollte den großartigen Leistungen natürlich keinen Abbruch tun. Beim diesjährigen Durchgang des Wettbewerbs haben die Teilnehmer/innen im Vorfeld individuell ein zweiminütiges Video zum Thema „Gutes Klima? – Schlechtes Klima?“ in der modernen Fremdsprache (Englisch / Französisch) gedreht, das sie selbstständig eingereicht haben. Am Wettbewerbstag Ende Januar haben sie eine kreative Schreibaufgabe zum diesjährigen Schwerpunktthema „The Commonwealth of Nations“ im Fach Englisch bearbeitet, was den Schüler/innen die Möglichkeit gegeben hat, sich intensiver mit den Ländern der englischsprachigen Welt zu beschäftigen, die aus dem British Empire hervorgegangen sind. Sie haben in dieser Aufgabe einen kreativen Blogeintrag über einen fiktiven Besuch bei der Queen geschrieben, bei dem sie dem britischen Staatsoberhaupt ihre Fragen zum Commonwealth stellen konnten. Im Fach Französisch beschäftigten sich die Schüler/innen mit der Region Centre-Val-de-Loire im Herzen Frankreichs. Aufgrund der Corona-Pandemie und des Ausfalls des Präsenzunterrichts im Januar haben die Schüler/innen diese Aufgabe in einem vorgegebenen Zeitfenster an einem Vormittag eigenständig zuhause bearbeitet und abgeschickt. Die hervorragenden Resultate der Schüler/innen unserer Schule zeigen auch, in welchem hohen Maße sie in Eigenregie arbeiten können.Im Anschluss hieß es lange Geduld üben, bis im Juni endlich die Ergebnisse des Wettbewerbs eintrafen. Einen besonderen Erfolg hat Inga Engelmeyer aus der Klasse 9a erzielt, die einen sensationellen 1. Landespreis im Fach Englisch gewonnen hat und sich damit gegenüber älteren Schüler/innen aus der Jahrgangsstufe 10 des Landes Niedersachsen durchsetzen konnte. Inga hat nun die Möglichkeit, am bundesweiten Fremdsprachenturnier im September teilzunehmen, bei dem die Landessieger/innen der verschiedenen Bundesländer zum Teil in digitaler Kooperation an fremdsprachlichen Aufgaben arbeiten. Dafür drücken wir Inga natürlich alle die Daumen! Folgende weiteren Schüler/innen der Ursulaschule haben einen Landespreis gewonnen: 2. Landespreis (EN) Klasse 8a: Victor Vassilev Klasse 9a: Mia Stenzel Klasse 10b: Nele Könnecker 3. Landespreis (EN) Klasse 8d: Oskar Romberg Klasse 9a: Emma Annemone Leiber Klasse 9b: Caroline Voßkühler Klasse 9c: Victoria Piepenbrock Klasse 9d: Maja Borowy Klasse 9d: Florian Breuer 2. Landespreis (FR) Klasse 9d: Greta Hülse Allen Teilnehmer/innen soll an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich gratuliert werden! Für alle interessierten Schüler/innen der zukünftigen Klassen 8 bis 10: Auch im Schuljahr 2021/22 findet der Bundeswettbewerb Fremdsprachen wieder statt (Anmeldeschluss ist der 6. Oktober 2021). Die diesjährigen Themen für die modernen Fremdsprachen und auch für Latein können im Laufe der Sommermonate unter folgender Adresse eingesehen werden: https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/solo

Image

Wer wir sind

Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium und nutzen darüber hinaus als freie Schule unsere vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der einzelne Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Im Dialog mit anderen gelangen unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenen Erkenntnissen und Wertvorstellungen, lernen selbstständig zu urteilen und zu handeln.

Kontakt

Ursulaschule Osnabrück
Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
0541-318701
sekretariat@ursulaschule.de