Videokonferenz mit Polen

Wie blicken Jugendliche in Polen auf die Zukunft in Europa, welche Berufswünsche haben sie und wie erleben sie den furchtbaren Angriffskrieg in ihrem Nachbarland der Ukraine? Um diese und viele weitere Fragen ging es am 15. Juni in einer Videokonferenz des Politikunterrichts der Klasse 10a mit der 6. Allgemeinbildenden Juliusz Slowacki-Lyzeum in Kielce. Rund 900 Schüler besuchen die Schule, die für internationale Projekte in Polen sehr bekannt ist.

 

Zu Beginn der Videokonferenz gab es einen kurzen Überblick über den Aufbau der Schulsysteme und die Schwerpunkte der jeweiligen Schulen. Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in Kleingruppen auszutauschen und kennenzulernen. Am Ende der Doppelstunde waren sich alle einig, dass dies nur der Anfang für einen weiteren Austausch sein kann.

Image
Text und Screenshot: Christian Koltermann
Image

Wer wir sind

Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Wir sind ein staatlich anerkanntes Gymnasium und nutzen darüber hinaus als freie Schule unsere vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Der einzelne Mensch steht bei uns im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Im Dialog mit anderen gelangen unsere Schülerinnen und Schüler zu eigenen Erkenntnissen und Wertvorstellungen, lernen selbstständig zu urteilen und zu handeln.

Kontakt

Ursulaschule Osnabrück
Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
0541-318701
sekretariat@ursulaschule.de